32 Jahre Kegelclub "Die Nachtschicht" 1985 - 2017
Hossa! Auf diesen Club sind wir stolz, darauf ein dreifaches "Gut Holz"


Vorwort

Hallo, Wir sind die Nachtschicht

Die Nachtschicht; ist recht ungewöhnlich!

Die Nachtschicht, als Bezeichnung für einen Kegelclub, der 1985 gegründet wurde, ist recht ungewöhnlich, aber doch treffend in Verbindung mit dem zugrunde liegenden Zweck.
Die Mitarbeiter der Nachtschicht der Fa. Armin Nick GmbH in Löhne/Westf., Detlef Bahl, Werner Haase, Heico Horn, Sean Plowden-Wardlaw, Metin Albayrak und deren Frauen, wollten auch in der privaten Sphäre ihre Freundschaft pflegen, und als Ausgleich zur anstrengenden
beruflichen Tätigkeit beim Kegeln Entspannung suchen. Daraus wurde der Kegelklub
"Die Nachtschicht". Über nun mehr einem Zeitraum von mehr 30 Jahren hat der Klub 30 Mitglieder neben mehreren Gastkeglern kommen und gehen gesehen. In dieser Zeit sind mehr als 8500 Pumpen, 1600 Klingeln, 2800 Neunen und 300 Kränze gefallen.
In unserer "Blütezeit" hatten wir 13 ständige Mitglieder.
Über unsere Versammlungen, unsere Veränderungen im Vereinsvorstand, unsere Ausflüge, Auszeichnungen der Kegler und unser Keglerzuhause gibt unsere Chronologie Auskunft.
Unsere Kegelbahn befand sich bis März 2006 in Tina's Gasthof in Rothenuffeln zwischen Minden und Bad Oeynhausen. 10 Jahre war das Lokal "Am Stellwerk" in Bad Oeynhausen/Rehme unser Zuhause. Wir kegeln jetzt einmal im Monat an einem Freitag ab 17 Uhr im Hotel Restaurant "C. Stille Falkendiek" in Herford, (Routenplaner auf der Kontaktseite).
Kommt zu uns als Gastkegler, und / oder werdet gleich Mitglied im Kegelverein "Die Nachtschicht". Wir bieten eine gesellige Atmosphäre, und ein geborgenes Keglerzuhause. Auf den nächsten Seiten bzw. den entsprechenden Links stellt sich der Kegelclub vor.
Im übrigen sind dort auch die nächsten Kegeltermine vorgegeben.